Flo ist eigentlich eher ein lässiger Typ. Im Alltag trägt er weniger Hemd, Krawatte, Sacko oder eine Anzug.  Als die Idee für dieses Styling aufkam, Flo mal ganz anders zu fotografieren, war ich natürlich Feuer und Flamme. Ich liebe es mal andere Facetten eines Menschen in Bildern festzuhalten oder jemanden zu verwandeln. Und Flo zu fotografieren macht eh Spaß 😉

Das Shooting

Als ich ein Bild von ihm in dem Outfit geschickt bekam, hatte ich auch gleich eine Vorstellung in meinem inneren Auge, wie die Aufnahmen aussehen sollten. Mein Plan: Schwarz-weiß Portraits mit sehr weichem Licht; einen Teil mit Blitzlicht (große Octabox) und den anderen Teil mit natürlichem Licht (Tageslicht). Vom Stil her irgendwie etwas in Richtung Business Portrait, Schauspieler Portrait oder wie sagt man im englisch-sprachigen (eher amerikanischen?) Raum: Headshots.  Ja – ein wenig „Hitman“  könnte auch passen 😉

Am vereinbarten Termin spielte das Wetter mit und wir hatten dank Sonne und der großen Fenster viel Licht im Fotostudio. So starteten wir die 1. Aufnahmen bei Tageslicht. Ich liebe die Möglichkeit auch mit Tageslicht arbeiten zu können. Das ist manchmal auch für die Person vor der Kamera entspannter. Eine kleine Kamera in der Ecke hat uns per Zeitraffer beobachtet und ich habe ein kurzes Video daraus gebastelt.

Making-Of Video 

 

Wie man sieht, waren wir nicht alleine und Kara & Nils haben uns zwischendurch unterstützt und Reflektor oder Blitz gehalten. Eine Assistenz dabei zu haben ist für mich immer etwas entspannter, weil ich mich voll auf eine Sache konzentrieren kann. 

 

Die Ergebnisse

Ob ich meinen Plan umsetzen könnte, siehst Du nun. Ich bin äußerst zufrieden mit den Ergebnissen 🙂 Ein Klick auf das Bild macht es groß. 

Teile diesen Beitrag...:-)Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.