Jana von Plus Size by Nature hat ja bereits über den Tag gebloggt. Aber ich möchte von dem Tag sehr gerne  ein wenig aus meiner (Fotografinnen) Perspektive hier erzählen und Euch noch ein paar weitere Fotos der  Show zeigen. 

Jana fragte mich im März, ob ich Lust hätte mit ihr ein Making-Of  der Fashion & Dance Show im Citti Park Kiel zu machen. Im speziellen ginge es dabei um die Plus Size Models, die für 2B Big in fashion am Abend auf dem Laufsteg diverse Mode präsentieren würden. Wir würden den ganzen Tag begleiten- sie schreibt den Blog-Artikel und ich mache die Fotos dazu.

Jana und ich vor dem Citti Park Kiel

Ich gebe zu, ich zögerte erst ein wenig. Meine letzten „Event“ Fotos liegen Jahre (wenn nicht Jahrzehnte) zurück. Ich war mir nicht sicher, ob ich das packe. Leichte Panik machte sich breit…;-) Aber ich dachte mir: Hey: Making-Of Fotos kann ich gut-und die Show krieg ich auch hin und sagte schließlich freudig und gespannt zu.

Etwas Vorbereitung war allerdings noch notwendig:  Abendklamotte aussuchen + 1 Weitwinkel Objektiv musste her, denn ich habe für meine Kamera noch kein Weitwinkel-Objektiv & ich wollte auf keinen Fall ohne los. Zum Glück konnte ich es von einer lieben Freundin ausleihen.  Die Abendklamotte war auch fix gefunden bestellt und ist nun ein farbliches Highlight im Kleiderschrank 😉 

Ich war total gespannt, was mich erwarten würde.  

Fitting & Probe

Zunächst trafen wir uns mit allen in Belindas schönen Shop, wo bereits das „Fitting“ begonnen hat. Dabei werden die Kleidung und Accessoires für die Modenschau ausgesucht und ggf. angepasst . Ich konnte in der Zeit „dumme“ Fragen stellen, wie der ganze Tag so ablaufen würde. Ich bin immer gerne etwas vorbereitet, was als nächstes so ansteht…

Nachdem die Kleidung fest stand, wurde in einem abgelegeneren Bereich des Citi Parks die Choreographie einstudiert. Ich war etwas verwundert, wieso nicht auch auf dem Laufsteg geprobt wird, wie die anderen Models des Events es auch tun. Das liegt  daran, das der Shop für Plus Size Mode eigene Models stellt, da der Veranstalter keine Models für diese Größen hat.  Man hat sich damit aber gut arrangiert und macht das seit mehreren Jahren so. 

Zurück zu den Proben: Es ist total logisch, aber bis dahin war mir nicht bewusst, wieviel Planung in so einem Walk drinsteckt. Das ist nicht einfach nur ein wenig Gehen, bisschen posen und zurück. Damit das auf der Bühne/auf dem Laufsteg für den Zuschauer alles stimmig wirkt, ist alles genau durchgeplant. Wer geht mit wem, wieviele Schritte hat die Bühne, wo ist die jeweilige Treppe,wann startet wer, das Tempo zum Song usw. Federführend war hier das erfahrene Plus Size Model Christin, die ich dort auch endlich mal persönlich kennenlernen durfte.

Vor der Generalprobe um 20 Uhr wurden die Models entweder von Mary Kay Visagistinnen geschminkt oder erledigten das selbst. Die Zeit verging wie im Flug und schon stand die Generalprobe direkt auf der Bühne/dem Laufsteg an.

Hier konnte ich dann auch schauen, welche Perspektive am besten wäre, und welches Objektiv ich am sinnvollsten einsetze. 3 verschiedene Perspektiven (frontal, 2x seitlich) probierte ich aus, und entschied mich am Ende doch frontal zu sitzen und von dort zu fotografieren. Der Haken an der Sache ist, das diese Position unter Umständen nicht so charmant für die Models ist (Stichwort: von unten fotografieren…) Allerdings wirkte das Gesamtbild so am schönsten und ich hatte keine Köpfe vor mir. Normalerweise bin ich Perfektionistin, aber so musste ich mich arrangieren und das best mögliche rausholen.

Die Show

Um 21 Uhr startete die eigentliche Show mit der A Capella Band „The Wanderers“. Ich stehe total auf A Capella und die Jungs rissen mich mit 🙂  

Es folgten die Moderatoren und verschiedene Models präsentierten die verschiedenen Geschäfte des Citi Park Kiels. Das war nicht immer nur ein Walk, sondern auch eine kleine Tanzeinlage war dabei.

Stargast des Abends und als Moderator dabei war Bruce Darnell. Ich denke ich brauche nicht viel über ihn erzählen…Wir kennen ihn wohl alle aus dem TV und seinen berühmten Walk, als er die Bühne betrat, den kennt ihr sicher auch 😉

 

Der Walk der Plus Size Models für 2B Big in Fashion

Kurz vor der Pause waren die Plus Size Models dran. Zu  dem Song „Free your Mind“ startete der Walk.  Ein passender Song und ein toller Walk. (Jana hat ganz viel im einzelnen geschrieben-wenn Du bis hierhin noch nicht auf ihrem Blog warst-JETZT wär der Zeitpunkt dafür ;)).Den Walk hatte ich bei den Proben ja schon ein paar Mal gesehen. Auf der Bühne mit dem Licht wirkt es alles nochmal ganz anders.

Nach der kurzen Pause folgten noch weitere Walks verschiedener Geschäfte und auch „The Wanderers“ traten zu meiner großen Freude noch einmal auf.

Technische Details

Zum Schluß ein paar Details zu den Aufnahmen für die Foto-interessierten:

Fotografiert habe ich die Walks/die Show überwiegend mit einem Weitwinkel Objektiv dem Sigma 35mm 1.4. Ich war mir zunächst sehr unschlüssig, welches Objektiv wohl das Beste wäre. Mit dem 35mm würde ich aber genug Weite haben, um genug von der Szenerie drauf zu haben und ggf. schneiden zu können.

Außerdem lag mein Fokus insbesondere bei dem Walk der Plus Size Models mehr auf der gesamten Szene/Bühne, als auf einer einzelnen Person. Ein gutes Zoom von 35-100 wäre hier genial gewesen, um sowohl Weite zu haben, als auch Portraits machen zu können. Aber man nimmt was man hat gell?

Die Einstellungen waren 1/500 (Bewegung einfrieren), Blende 4 (scharf genug bei der Brennweite) und Auto ISO (um nicht ständig die Kamera verstellen zu müssen bei wechselndem Licht). Ich konnte weder auf eine kleinere Verschlusszeit gehen, noch wollte ich eine offenere Blende; daher Auto ISO. Auf einen Blitz habe ich verzichtet. Geht mit der 5D Mark III auch so 😉 Hin und wieder wechselte ich das Objektiv auf das 70-200 4L, um ein paar Nahaufnahmen zu schießen.

Teile diesen Beitrag...:-)Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.