Das Shooting fand im vergangenen Jahr (2013) im Studio von frame-less und Noltemedia statt. Das Thema war im Groben: Schöne Fotos machen 😉

Das hat auch prima geklappt Smile Da die Rohbilder schon richtig toll sind, fragt sich mancher: Wieso dann noch bearbeiten? Ich bearbeite gerne und versuche das Optimum herauszuholen, ohne das die Person total verändert wird oder gar „verwachst“ aussieht. Meistens ist es total entspannend mit Kopfhörern auf den Ohren ein Bild, speziell ein Portrait, zu bearbeiten.

Wie man im Vorher/Nachher (Before and After) Vergleich sieht, habe ich einiges an Bearbeitung reingesteckt. Nicht weil die Haut des Models schlecht ist oä, sondern weil ich es kann und mag Tongue Out

 

So bin ich vorgegangen (Photoshop CC):

  • Hautretusche: Frequenztrennung mit schwarz/weißen Hilfsebenen; auf diesen Ebenen habe ich auch feine, ins Gesicht fallende Haare entfernt
  • „Fein-Retusche“ mittels Dodge & Burn (50% grau Ebene, Modus „Weiches Licht“, Pinsel bei 100% Deckkraft und 3-5% Fluss)
  • Wimpern & Augenbrauen verdichtet: Pinsel bei 2 px und 100% Härte, Farbe aufnehmen von Augenbrauen o. Wimpern und nachzeichnen
  • Hauttöne angepaßt mittels Camera Raw (Ebene als Smartobjekt)
  • leichte weiße Vignette im Hintergrund, einfachen Pinsel mit Ebenenmaske
  • Farblook über 5 Einstellungsebenen (Selektive Farbkorrektur,Gradationskurven, Farbbalance, Schwarz-Weiß)

Dauer: ca. 3-4 Std.

Ich habe zwischendurch immer mal Pause gemacht, daher kann ich schwierig sagen, wie lange ich daran bearbeitet habe. Am schnellsten und sehr effektiv ist die Haut-Retusche mittels Frequenztrennung.

Candace war so lieb mir die Erlaubnis für ein Vorher-Nachher Bild zu geben (Danke Dir!). Das Querfomat läßt im Blog leider kein größeres Bild zu. Ich denke aber es reicht, um einen Eindruck zu bekommen.

 

Vorher/Nachher Vergleich (Mouseover):

Teile diesen Beitrag...:-)Tweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.