Vielleicht erinnert sich der treue Leser ja an meinen älteren Artikel.  Das ging alles so weitestgehend gut, bis mir der Monitor zu klein wurde 😉

Zum Geburtstag bekam ich dann den Dell UltraSharp U2412M 61 cm (24 Zoll) LED Monitor (DVI, VGA, 8ms Reaktionszeit)*.

„Leider“ wurde damit auch direkt der Kauf von einem Spyder4Pro*
fällig. Denn der Spyder 3 Pro lieferte einfach keine guten Ergebnisse ab. Nun muß ich dazu sagen, das das inzwischen schon so lange her ist,  das ich nicht mehr genau sagen kann, was schief lief. Ich weiß nur, das die Testergebnisse deutlich schlechter waren, als mit dem vorherigen Monitor. Ich konnte Software nehmen wie ich wollte-mein Eindruck war „falsch“ und die Messergebnisse unterirdisch schlecht.

Den Spyder 4 Pro hab ich einfach installiert und auch die mitgelieferte Software verwendet.

Beim Kalibrieren entschied ich mich den Weißabgleich sowie die Helligkeit manuell am Monitor zu regeln. Den Weißabgleich habe ich auf 6500K eingestellt, die Helligkeit realtiv niedrig.

Siehe da- Vergleich mit unterschiedlichsten Testbildern, Testsoftware und das Messergebnis selbst zeigen: Geht doch!

kalibiert

Jeden Monat wird fleissig nachkalibriert-die Veränderungen sind jedoch super gering und mit bloßem Auge gar nicht erkennbar.

Den Vergleich Druck-Monitor habe ich natürlich auch schon-und ich bin mehr als zufrieden. Natürlich sieht ein Bild nicht immer 100% gleich aus, vergleicht man das gedruckte Bild direkt am Monitor. Schaut man sich das eine gedruckte Bild an, danach auf den Monitor-sieht man keinen Unterschied.

Es könnte alles so einfach sein-mit einem geeigneten Monitor 😉

Außer das der Dell Monitor durch die Möglichkeit des Hochkant-Drehens ein wenig schief ist, bin ich äußerst zufrieden mit diesem Monitor. Selbst unkalibriert sind die Messergebnisse richtig gut!

Lt dem Ergebnis sollten 100% sRGB abgedeckt sein-kann ich so leider nicht nachvollziehen bzw testen, freu mich aber, wenn das so stimmt 😉 Derzeit reicht mir der Farbraum sRGB auch aus.

Apropos Farbraum:  Sam hat ein gut verständliches Buch zum Thema Farbräume und Farbmanagement geschrieben:

Lohnt sich!

 

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links, wenn Du über diese Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision :) Du zahlst nix mehr-und ich freu mich ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.